Die große Bierliste und ihre Geschichte

Es begab sich an einem regnerischen Freitag, vielleicht auch Samstag im Jahre 1999 n.Chr., welcher wiederum auf das letzte Wochenende der Herbstferien fiel, dass sich die Erleuchteten Atze, Bo, Huth und Liehremann sich mit den Gesinnungsgenossen Wemser, dem Roland seinen Bruder und dessen Freund Markus im Wohnzimmer der Eule einfanden, um dort einem unbeschwerten Gelage zu frönen.

Dieses Beisammensein sollte jedoch von der etwas anderen Art sein!


In einer Ecke des Raumes stand ein Kasten Bier.
Toll!
Was aber noch toller war, war, dass der Kasten nicht nur eine, sondern 21 verschiedene Arten Bier enthielt.
Nachdem sich dann der Liehremann bereit erklärt hatte den Schankwart zu miemen ging es dann los.
Jede Flasche wurde brüderlich unter den acht Freiwilligen aufgeteilt und bekam von allen je eine Note von 1 bis 6, ohne dass die Prüfer den Namen des Bieres erfuhren.
Alle, bis auf den Liehremann, welcher ja das Bier verschenk... hups einschenkte.

Alle hielten sich wacker und zechten ohne Rücksicht auf verlusste.
Das zu sagen wäre eine Lüge!
Schon nach vier oder fünf Sorten gab das Bo den Vorwand, er müsse wieder in die Dong und kurz darauf gab auch der Wems auf.

Der Liehremann, die olle Sackratte, schlug nun eine sehr hinterfotzige Strategie ein.
Da er ahnte, dass die anderen besonders darauf erpicht waren das Diebels herauszuschmecken, schenkte er vor diesem gesegneten Gerstensaft 3 andere Alt Sorten aus.
Nachdem dann alle Teilnehmer an Geschmacksverelendung litten kam es dann, DAS DIEBELS!

Huth roch nur dran, nippte kurz und gab ein sehr animalisches geräusch von sich, das an einen reihernden Iltis erinnerte.
Kurz darauf gab auch er auf.
Und da waren es nur noch fünf.

Nachdem der Liehremann einige weitere Sorten verteilt hatte und die Humpen wieder einsammeln wollte, bekam er vom Atze den Humpen voller zurück, als er nach dem Einschenken gewesen war.
Der Becher war bis zum Rand voll.

Kotzen mit Augenmaß!


Glücklicher Weise ließ sich der Weise Atzmann von diesem Ereigniss nicht unterkriegen und alle noch Zechenden hielten bis zum ende durch, auch wenn einige bis dorthin etwas länger brauchten.
Hallo Markus!

Am Ende ergab sich dann folgende Rangfolge:


1. Küppers Kölsch 2,125
2. DAS DIEBELS 2.3
3. Hasseröder Premium Pils 2,8
4. Tuborg/Oettinger 3,0
5. Warsteiner/Becks/Stifts 3,2
6. Rhenania Alt 3,25
7. Waldschloss Pils 3,375
8. Krombacher/König Pilsener 3,4
9. Waldschloss Alt 3,875
10. Löwenbräu/Franziskaner 4,0
11. DAB 4,125
12. Erdinger Weißbier 4,166
13. Jever Pilsener 4,2
14. Frankenheimer Alt 4,4
15. Brinkhoffs No 1 4,75
16. Veltins; 5,375